Zarte, glatte Hände trotz häufigen Händewaschens

Falls eure Hände in den letzten Wochen durch das viele Waschen trocken und rissig geworden sind, haben wir ein paar kleine Tipps für euch zusammengestellt, damit ihr schon bald wieder geschmeidige, zarte Hände habt und das trotz sehr viel Seife und Desinfektionsmitteln:


- Wenn ihr euch die Hände wascht, dann ist es sicher sinnvoll Seife zu verwenden, um Bakterien und Viren zu beseitigen. Das Wasser sollte aber nicht allzu heiß sein, denn dann bleibt die natürliche Schutzbarriere eurer Haut besser erhalten.


- Desinfektionsmittel sollten natürlich in erster Linie das machen, wofür sie da sind: desinfizieren. Allerdings gibt es auch Produkte, die zusätzlich auch einige rückfettende Bestandteile aufweisen. Diese sind aus Hautschutzgründen meist vorzuziehen.



- Verwendet möglichst regelmäßig eine Pflegecreme für eure Hände, die keine Erdöl-Produkte enthält, sondern wertvolle Fette wie Olivenöl, Shea Butter oder Nachtkerzenöl.

- Bei besonders angegriffenen Händen ist es sogar eine gute Idee, diesen am Abend ein richtiges Ölbad zu gönnen (mehrere Minuten).

- Zusätzlich könnte ihr euch am Abend die Hände großzügig (zum Beispiel mit unserer Handcreme Traube 😉 mit wertvoller Shea Butter und Aprikosenkernöl) eincremen und Handschuhe überziehen (erhältlich im Drogeriemarkt).

28 Ansichten
  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon

Shop

Abonniere unseren Newsletter
ethikguide-banner_1500px.png

©2019 by Frühlingskind Naturkosmetik